Kindergeburtstags-ALARM!!!!!

 

Theo im Geburtstagsmodus

So ein Kindergeburtstag ist kein Kindergeburtstag. Noch achtzehn Mal schlafen, dann wird Theo fünf.

Warum ich das so genau weiß? Weil wir seit Wochen jeden Tag zählen müssen, wie oft Theo noch schlafen muss bis endlich der große Tag gekommen ist. Mit Theos fünften Geburtstag wird es auch eine Premiere im Hause Danner geben: das erste Kindergeburtstagsfest.

„Wie bitte?????“, werden sich jetzt einige von Euch fragen. Theo ist schon fünf und hatte noch keine Geburtstagsparty? Nicht nur das, meine Lieben, er war auch noch nie als Gast auf einer ebensolchen…

Wie kommts? Ganz einfach: Bisher hat Theo noch kein Bedürfnis nach einem eigenen Fest und das Feiern mit den Großeltern, Tanten und Onkels hat mehr als gereicht. Letztes Jahr kamen dann auch schon die ersten Einladungen zu Geburtstagsparties – da waren wir aber in Amerika und somit auch nicht dabei.

Wir brauchen einen Plan

Nun fehlen uns also jegliche Erfahrungswerte in punkto Geburtstagsfest für fünfjährige Buben. Und ich hab‘ schon schlaflose Nächte deshalb. Wenn es nach Theo geht, muss folgendes unbedingt stattfinden: Schatzsuche, Verkleiden, Topfklopfen, Ballspielen, Hindernislauf, Sesseltanz, T-Shirts-Bemalen, Torte essen, Geschenke auspacken, Chips essen, Pizza essen, Flieger spielen, und und und… Ich plane also mal eine ganze Geburtstagswoche ein…

Nein, im Ernst: Es gibt hunderte Möglichkeiten den Nachmittag zu gestalten. Ich google schon gar nicht mehr und Pinterest meide ich auch – da wird mir ganz schlecht von all den perfekt inszenierten Parties, Einladungen, Torten, Dekos: Das alles macht mich nur noch mehr unrund.

Theo hat Figuren aus „Planes“ für seine Einladungen gewählt

Fakt ist: Das Fest wird von 15 bis 18 Uhr dauern. Eingeladen hat Theo vier Freunde – drei Buben und ein Mädchen. Die Einladungen haben wir gemeinsam gebastelt.

So und jetzt meine Fragen an Euch, ihr lieben Kindergeburtstags-erprobten Mamas, Papas, Omas, Opas, Tanten und Onkel, Paten und Patinnen:

  • Welche Spiele sind ein Hit?
  • Welche Art von Schatzsuche hat sich für Fünfjährige bewährt?
  • Welche Schätze sind in der Schatzkiste? Nur Süßigkeiten und/oder Spielsachen?
  • Torte essen und Geschenke auspacken gleich am Anfang und mittendrin?
  • Mit oder ohne Mamas und/oder Papas der eingeladenen Gäste?
    Mein Plan wäre ohne und die Eltern bleiben beim Abholen noch auf ein Glaserl zum Anstoßen.

Wir wollen natürlich, dass das Fest für Theo ganz super wird und daher hoffe ich auf Eure Unterstützung. Ich weiß, man kann als Mama auch schlimmere Sorgen haben, aber Theo wird schließlich nur einmal fünf und das muss schon angemessen gefeiert werden.

Ich freu mich auf eure Inputs und Ideen.