„So möchte ich nie werden!“ – Kriegsreporter Paul Ronzheimer

Vom Sonnenschein im Frühstücksfernsehen zum Kriegsreporter der größten deutschen Tageszeitung – das ist zugegebenermaßen ein weiter Weg.

Aber irgendwie auch nicht: Café Puls-Frühaufsteherin Bianca Schwarzjirg hat vor zwei Wochen im neuen Podcast „Dinner bei Danner“ Paul Ronzheimer als nächsten Gast nominiert. Falls es bei dem Namen nicht sofort klingelt: Das ist Deutschlands wahrscheinlich bekanntester Krisenreporter.

Sein Brötchengeber ist die größte deutsche Tageszeitung „Bild“. Er trägt dort mit knapp über 30 Jahren den Titel „Chefreporter“. Und dann hat er auch noch die erste Biografie über Kanzler Sebastian Kurz geschrieben. Weder eine der vielen deutschen Lobeshymnen auf Kurz noch ein grober Verriss. Aber das kann ja jeder selbst beurteilen (Sebastian Kurz – Die Biografie, Paul Ronzheimer, Herder Verlag).

„Bild“-Chefreporter und Sebastian Kurz-Biograf Paul Ronzheimer im „Dinner bei Danner“

Ich kenne Paul eigentlich seit vier Jahren. Damals ist die Ukraine-Krise ausgebrochen und wir haben im Café Puls im Lauf dieses Kriegs immer wieder zu ihm geschalten. Er war damals als einer der wenigen deutschsprachigen Reporter genau dort, wo Raketen und Bomben geflogen sind. Das ist sowas wie sein Spezialgebiet. Begegnet sind wir uns nie – auch wenn wir das vorgehabt hätten. Als meine Frau und ich zum Beispiel bei einem Fest von Bianca Schwarzjirg in Bad Gastein waren, wollte er unbedingt kommen. Paul hat eine Wohnung im Gasteinertal und ist regelmäßig im Pongau. Wie so oft haben aber Breaking News die Pläne durchkreuzt und Paul musste am Weg von Berlin in die Berge kurzfristig wieder umkehren – zu einem Anschlag irgendwo auf der Welt. Das ist nicht ganz untypisch für das Leben als Krisenreporter bei der Bildzeitung.

Diesmal hats aber doch geklappt: Paul Ronzheimer war auf Wien-Besuch und hat einen Ausflug zu uns in den Wienerwald nach Niederösterreich gemacht. Im neuen „Dinner bei Danner“ erzählt er über sein erstes Jobangebot einer Zeitung – mit 18, komplett ohne Studium, über seinen umstrittenen Arbeitgeber, den Zynismus von Kriegsreportern, den Rat seines Mentors, des legendären Bild-Chefredakteurs Kai Diekmann, und wieviel Geld Paul vor ein paar Jahren als Kirchenorganist verdient hat.

Jetzt anhören und abonnieren!

„Dinner bei Danner“-Folge 2 mit „Bild“-Chefreporter und Kurz-Biograf Paul Ronzheimer findet ihr auf iTunes, Spotify, Soundcloud, Stitcher und direkt hier:

„Dinner bei Danner“-Podcast mit „Bild“-Chefreporter Paul Ronzheimer